Letzte Vorbereitungen

Der Countdown für die Worldgames in Rio de Janeiro ist gestartet. Heute in einer Woche geht es nach Warendorf , der Sammelort der deutschen CISM – Delegation, am 13.07. (Mittwoch) wird das ein oder andere mit den Funktionären noch besprochen, bevor es dann am 14.07.11 nach Rio geht. Der erste Wettkampf der maritimen Fünfkämpfer ist dann am 18.07.11.

Nordische Meisterschaft Schweden

1. Wettkampftag in Schweden

Die Hidernisbahn ist Heute die erste Disziplin die stattfindet. Mit einer passablen Zeit von 2.23,07 min. konnte Isabell Bahlmann den 8.Platz belegen, bei den Maennern war einmal mehr der amtierende Einzelweltmeister Matthias Wesemann das Mass aller Dinge. 1.50,93 min. war seine Siegerzeit, Platz 2 und 3 gingen an Brasilien (1.57,4 & 1.57,95 min.).Platz 7 eroberte Joerg Porschhoefer mit einer Zeit 2.05,76 min. Giacomo Gellert und Bjoern Arendt kamen auf die Plaetze 22 (Gellert 2.30,25) und 24 (Arendt 2.18,51 mit Penalty).

Beim Lebensrettungsschwimmen ist Joerg hervorzuheben ! 0.53,6 min. und damit Platz zwei bei den Herren ganz knapp hinter Jesper Levander aus Schweden (0.53,4). Rang 11 fuer Matthias (1.02,6) , Rang 13 fuer Giacomo (1.03,7) und Rang 20 fuer Bjoern (1.11,2) waren die anderen Ergebnisse. Isabell konnte mit einer Zeit von 1.06,98 min. den 10.Rang erschwimmen.

In der Gesamtwertung der Maenner nach 2 Disziplinen ist Matthias mit 2382 Pkt. vorne , Alex Santana (BRA) ist 2. mit 2356 Pkt. und Joerg mit 2353 Pkt. Dritter.

2. Wettkampftag in Schweden

Bei der Seemannschaft gab es nichts fuer die deutschen Athleten zu holen, zu dominant waren die Schweden. Marcus Danielson gewann mit ueberragender Zeit von 3.28,9 min. Bester Deutscher war Matthias Wesemann auf Rang 7. (3.54,3 min.) Isabell Bahlmann kam auf den 13.Platz mit 4.15,5 min.

Besser verlief das Hindernisschwimmen wo bei den Männern Jörg Porschhöfer vor Matthias Wesemann und Jesper Levander aus Schweden gewann. 0.59,1 min. war seine Siegerzeit. Besonders hervorzuheben ist Giacomo gellert der mit 1.04,1 min. neue Bestzeit schwamm. Isabell Bahlmann konnte in der Damenwertung den 3.Rang erkämpfen (0.54.4 min.).

In der Einzelwertung ist Matthias mit 5042 Pkt. Erster, Jörg (5006) Dritter, Giacomo (4741) 16. und Björn mit 4603 Punkten 21. Isabell belegt mit 4875 Punkten den 8.Rang.

In der Mannschaftswertung der Herren ist Deutschland auf den dritten Rang hinter Schweden(1.) und Brasilien (2.).

Der abschliessende amphibische Geländelauf wird zeigen ob die laufstarke deutsche Mannschaft vielleicht noch ein wenig Boden gut machen kann.

Happy End in Schweden

Der letzte Tag bei den den nordischen Meisterschaften in Berga / Schweden war fuer das deutsche Team nochmal sehr erfolgreich. Giacomo Gellert holte in der abschliessenden Disziplin den dritten Rang !!! 10.17,04 min. war seine Zeit , die nur 2 Schweden uebertreffen konnten. Lars Eckman mit 10.07,1 und Marcus Danielson mit 10.11,5 min. waren schneller als der Deutsche. Die anderen 3 Deutschen kamen auf die Plätze 5,6 und 10 (Matthias 10.24,8 , Björn 10.27,0 und Jörg 10.35,0). Isabell Bahlmann konnte sich durch ihren guten 6.Platz (12.28,4 min.) in der Gesamtwertung noch auf den 7. Rang verbessern. Bei den Herren gewann Matthias Wesemann (6114 Pkt.) , vor Marcus Danielson (6065, SWE) und Jörg Porschhöfer ( 6056). Giacomo Gellert wurde mit 5827 Punkten 12. und Björn Arendt mit 5669 Punkten 18.

Das Team konnte durch diese läuferischen Leistungen Brasilien noch ueberholen und wurde am Ende Zweiter mit 23666 Punkten hinter Schweden (23981) und vor Brasilien mit 23648 Punkten.

Europacup Deutschland gewinnt

… konnte sich im Vergleich zum letzten Test in Rio verbessern und ist auf einen guten Weg hinsichtlich der Worldgames in Rio de Janeiro.

Matthias Wesemann kam mit 01,54,2 auf einen guten 4.Platz obwohl er beim 5.Hindernis erst den letzten Wurfkörper durch das Schott wurf. Björn Arendt mit 1,57,3 , Jörg Porschhöfer mit 2,05,0 und Giacomo Gellert mit 2,45,1 kamen auf die Ränge 5,11,13.

Isabell Bahlmann konnte ihre gute Form trotz Verletzung am Sprunggelenk unter Beweis stellen. 02,20,1 und der zweite Platz war das Ergebnis.

Porschhöfer Spitze.
In der Teamwertung ist man an Brasilien ein wenig rangerückt .Jörg Prschhöfer gewann die Einzelwertung der Herren vor 2 Polen.

Um 15.20 Uhr geht es dann mit dem Hindernischwimmen weiter. M. Wesemann, J.Porschhöfer und Isabell Bahlmann haben sehr gute Chancen auf das Podium zu kommen.

Aufholjagd hat begonnen auf den dritten Rang. Auch Giacomo Gellert war mit einer Zeit von 01:05,0 min. mehr wie zufrieden, für ihn war es die schnellste nicht elektronisch gestoppte Zeit. Bei den Frauen belegte Isabell Bahlmann den 3.Platz, nach 3 Disziplinen behauptet sie den 2. punktgleich mit der Brasilianerin Manuela Correa. In der Gesamtwertung der Herren hat man die Gäste aus Brasilien auf den dritten Rang verdrängt. In der Einzelwertung der Männer belegen Jörg und Matthias die Plätze 2 und 3, Björn ist 10. und Giacomo 12. Nun kann die Seemannschaft am Mittwoch kommen.

Seemannschaftswettbewerb
Trotzt schlechter Wetterverhältnisse konnte der heutige Wettkampf gut beendet werden. Gerade mal 2 Sportler kamen unter 4 Minuten. Matthias Wesemann gewann mit 3:50,0 min. vor Alex Santana aus Brasilien mit 3:54,9 min. Giacomo Gellert wurde 4. Das gute Gesamtergebnis in dieser Disziplin vervollständigten Björn Arendt und Jörg Porschhöfer die auf die Plätze 5 und 9 kamen

Bei den Frauen konnte Isabell Bahlmann den Rückstand in der Gesamtwertung auf Simone Lima aus Brasilien verkürzen, sie wurde erste bei der Seemannschaft und hat noch Chancen auf den Gesamtsieg bei den Damen.

Morgen kommt es dann beim amphibischen Geländelauf zur Entscheidung. Ab 09:30 Uhr geht es um die Plätze.

Deutschaknd gewinnt.
Am letzten Tag stand nun noch der amphibische Geländelauf auf dem Programm. Die deutschen Athleten konnten mal wieder in beeindruckender Art und Weise ihre Laufstärke demonstrieren und holten sich noch den Gesamtsieg in der Teamwertung . Alle 4 deutschen Herren kamen unter die ersten 5 ! beim amphibischen Geländelauf. In der Einzelwertung lies Matthias Wesemann nichts mehr anbrennen und gewann mit 127 Punkten Vorsprung auf Jörg Porschhöfer und Mateusz Szurmiej aus Polen. Björn Arendt und Giacomo Gellert belegten am Ende die Plätze 6 und 11. Ein wenig Pech hatte Isabell Bahlmann der am Ende 2 Punkte ( 1Sekunde ! ) fehlten um bei den Frauen zu gewinnen.

In zwei Wochen geht es weiter nach Schweden zu den Nordischen Meisterschaften, wir werden sicherlich von uns hören lassen.

Europacup in Eckernförde

Der jährliche Wettkampf in Eckernförde wird vom 21.05. – 27.05.2011 sein.Neben Deutschland sind Polen und Brasilien angemeldet. Hier wird das ein oder andere noch mal getestet (Testwettkampf) bevor es in die entscheidende Vorbereitung auf die Worldgames in Brasilien geht. Ergebnisse und Fotos werden dann natürlich auch hier wieder folgen. Alle Wettkämpfe sind für die Öffentlichkeit bestimmt.Das Schwimmen findet dieses Jahr in Kappeln statt.

Trainingslager Rio de Janeiro

Vom 14.04.- 04.05.2011 ist ein Trainingslager in Rio de Janeiro (Brasilien) vorgesehen, in dieser Zeit ist zusätzlich ein Vergleichswettkampf der ab dem 23.04.- 30.04.2011 stattfinden soll. Welche Länder außer Brasilien und Deutschland starten werden ist uns bis Heute noch nicht bekannt. In Vorbereitung auf die kommenden Weltspiele im Juli in Rio de Janeiro ist der Wettkampf für das deutsche Team sehr wichtig , da alle Wettkampf anlagen schon mal genauestens unter die Lupe genommen werden können und vor allem das Klima wird eine tragende Rolle für den Wettkampf spielen.