„Olympia“ in Brasilien

Die Worldgames in Brasilien ( 14.07.-25.07.11) werden für alle Maritimen Fünfkämpfer aller Nationen eine große Chance sein diese „Randsportart“ mal besser zu präsentieren, vor allem die letzte Teilnahme der Sportart bei Worldgames ist 12 Jahre her. Die Worldgames sind für die Fünfkämpfer so eine art „Olympische Spiele“ die nur alle 4 Jahre stattfinden.

Als amtierender Mannschaftsweltmeister ist der Fokus auf uns gerichtet und besonders auch auf Matthias Wesemann der zusätzlich auch seinen Einzeltitel zum 2.Mal verteidigen möchte. Wer mehr Infos,auch zu den anderen Sportarten bei diesen „olympischen Spielen für Militärsportler“ haben möchte, kann unter www.rio2011.mil.br nachgelesen werden ( leider nicht auf Deutsch).

Trainingswettkampf in Rio de Janeiro

Aufgrund dessen wurde Lebensrettungsschwimmen und Hindernisschwimmen auf den ersten Wettkampftag vorgezogen und Morgen (2. Wettkampftag) steht dafür Hindernisbahn an.

Der Erste Wettkampftag ist überstanden, und die Deutschen Fünfkämpfer haben schon 4 Medaillen erkämpft ! Die erste Medaille ging an Jörg Porschhöfer (1. Platz) im Lebensrettungsschwimmen, die 2. Medaille an Isabell Bahlmann (2.Platz) im Hindernisschwimmen, die 3. an Matthias Wesemann (2. Platz) im Hindernisschwimmen und die 4. ging an Jörg Porschhöfer (3. Platz) im Hindernisschwimmen.

Hindernisbahn, Wesemann knapp geschlagen
Bei den Maennern konnte Matthias Wesemann , der amtierende Einzelweltmeister, mit einer Zeit von 1,49,2 Min. , den zweiten Platz fuer sich behaupten , ganz knapp geschlagen vom Brasilianer Renato Lourenco der 2 Zehntel schneller war. Die anderen 3 deutschen Maenner kamen auf die Plaetze 11, 13 und 14. In der Gesamtwertung ist Matthias jetzt erster (3722 Pkt.), Joerg Porschhoefer (3546 , 10.), Giacomo Gellert (3365 , 13.) und Bjoern Arendt (3352, 14.)

Morgen kommt es dann bei der Seemannschaft zur 4. Disziplin.

Seemannschaftswettbewerb zwei 4.Plätze
Morgen kommt es dann beim amphibischen Geländelauf zur Entscheidung wer am Ende beim 2. internationalen Turnier im Maritimen Fünfkampf in Brasilien ganz oben stehen darf.

Wesemann Erster , Bahlmann Zweite bei den Frauen
Ein schoener Abschluss .
Zwei Medaillen durch Matthias und Isabell. Matthias konnte durch den ersten Platz im amphibischen Gelaendelauf seinen ersten Platz in der Gesamtwertung (6114 Punkte) festigen, Isabell Bahlmann durch den Zweiten in der letzten Disziplin auch den zweiten in der Gesamtwertung der Damen.

Das Team der Maenner konnte auch trotz sehr guter Leistung am letzten Tag den 3. Platz nicht mehr verlassen.

>> kurzes Video << leider nicht auf deutsch

Trainigslager Brasilien

Nun ist es soweit, wir sind in Brasilien ! Nach 8 Tagen schweisstreibenden Training, bei meistens ueber 30 Grad, steht jetzt der Vergleichswettkampf mit Brasilien und Polen an. Ab Dienstag geht es los, fuer Morgen ist noch Training angesetzt, jede Nation kann das ein oder andere nochmal ausprobieren.

Die letzten Tage waren sehr anstrengend, Klima und auch die 5 Stunden Zeitverschiebung haben am Anfang doch viel Kraft gekostet. Die Trainingsbedindungen hier in Rio de Janeiro sind fantastisch , die Brasilianer erweisen sich als sehr gastfreundlich und zuvorkommend, vielen Dank dafuer. Am Montag beginnt der Wettkampf mit einer kleinen Eroeffnungsfeier, Dienstag der erste Wettkampf mit der Hindernisbahn.

Trainigslager Brasilien

Nun ist es soweit, wir sind in Brasilien ! Nach 8 Tagen schweisstreibenden Training, bei meistens ueber 30 Grad, steht jetzt der Vergleichswettkampf mit Brasilien und Polen an. Ab Dienstag geht es los, fuer Morgen ist noch Training angesetzt, jede Nation kann das ein oder andere nochmal ausprobieren.

Die letzten Tage waren sehr anstrengend, Klima und auch die 5 Stunden Zeitverschiebung haben am Anfang doch viel Kraft gekostet. Die Trainingsbedindungen hier in Rio de Janeiro sind fantastisch , die Brasilianer erweisen sich als sehr gastfreundlich und zuvorkommend, vielen Dank dafuer. Am Montag beginnt der Wettkampf mit einer kleinen Eroeffnungsfeier, Dienstag der erste Wettkampf mit der Hindernisbahn.

Sportmedizinische Untersuchung

Vom 28.03. – 01.04.2011 ist die 2. sportmedizinische Untersuchung in Warendorf geplant. Anhand dieser Werte können sich die Sportler orientieren ob die letzte Untersuchung im Januar, mit den daraus resultierenden Pulswerten, für das Training der letzten Wochen gepasst hat. Ein Laufband- und zwei Schwimmteste, in dem Puls – sowie auch Laktatmesswerte bestimmt werden, sind vorgesehen. Hierzu wollen wir auch ein paar Fotos wieder bereitstellen.