Sportmedizinische Untersuchung

Vom 10.01.-14.01.2011 waren wir zum Medizincheck in Warendorf am Sportmedizinischen Institut der Bundeswehr.

Neben einem Laufbandtest war dieses Mal ein Flossentest (Stufentest auf 200m und 8x100m) mit dabei. Am 10.01. war Anreise aber schon kurz nachdem alle Sportler angekommen waren ging es auch gleich auf das Laufband zur Leistungsdiagnostik.

Neben Gewicht, Größe, Taillenumfang, Puls, Blutdruck wurde Laktat abgenommen um für jeden einzelnen die genauen Trainingsbereiche zu erstellen.

Der Dienstag wurde dann ein wenig zur Erholung genutzt, ein lockerer Lauf, ein wenig Schwimmen und Sauna standen auf dem Programm.

Mittwoch ging es mit dem Test weiter, Vormittag hieß es Flossenstufentest, 200m mit Flosse beginnend mit 3Min. und schneller werdend.Nachmittag waren 8x 100m mit Flosse , bei diesem Test kam es auf das sogenannte „Stehvermögen“ an, jeder einzelne Athlet musste in den letzten 100m die Zeit aus dem ersten Durchgang bestätigen.

In den nächsten 2 Wochen werden die neuen Trainingsbereiche schon umgesetzt, bevor es am 31. Januar nach Oberhof ins Skilanglauf-Trainingslager geht. Hierzu wird ein kurzer Bericht in den nächsten Wochen folgen.

Mehr Bilder von der SportMed findet ihr unter

Medien – Bilder 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.